Personalplanung

Für eine Wissensgesellschaft wie Deutschland ist das richtige Personal ein entscheidender Faktor für unternehmerischen Erfolg. Unter dem Begriff Personalplanung versteht man ein Konzept, wie Mitarbeiter zu führen sind und welches Personal in welcher Menge und mit welchen Qualifikationen zu rekrutieren ist. 

Personalplanung beschäftigt sich darüber hinaus auch mit der Nachfolgeplanung oder etwa mit dem Stellenabbau von Mitarbeitern. Somit kann man unter diesem Begriff eine Vielzahl an Tätigkeiten verstehen.

 

Bild kann nicht geladen werden: Personal- und Organisationsplanung

Als oberstes Ziel der Personalplanung kann das Rekrutieren von geeignetem Personal, im richtigen Moment, für die richtigen Stellen verstanden werden.

Nachfolgend sollen kurz die wichtigsten Teilbereiche der Personalplanung vorgestellt werden:

Die Personalbestandsplanung beschäftigt sich mit der Fragestellung, wie viel Personal für das Unternehmen zur Verfügung stehen. Darüber hinaus wird festgelegt, ob eine erfahrene oder junge Belegschaft benötigt wird, sowie die Verwaltung des aktiven Personals.

Dicht vernetzt mit der Personalbestandsplanung ist die Personalbedarfsplanung. Hier wird der Ist- Bestand an Mitarbeitern mit dem Soll-Bestand abgeglichen um entsprechende Maßnahmen, wie etwa das Einstellen neuer Mitarbeiter, einzuleiten. 

Eine hohe Bedeutung ist der Personaleinsatzplanung zuzuordnen. Hierbei wird festgelegt, welche Mitarbeiter welche Positionen besetzen, wer Führungsfunktionen übernimmt oder wie mit Arbeitszeitregelungen umgegangen wird. Der Personaleinsatzplan lässt sich sehr gut schriftlich fixieren, wie zum Beispiel der monatliche Einsatzplan eines Mitarbeiters im Einzelhandel.

Personalentwicklung ist essentiell in unserer schnelllebigen Umgebung. Deshalb nimmt die Personalentwicklungsplanung eine entscheidende Rolle ein. Hier wird der aktuelle fachliche und persönliche Entwicklungsstand der Mitarbeiter überprüft und Personal entsprechend aus- sowie weitergebildet. Dazu bedarf es entsprechende Strukturen, wie etwa Ansprechpartner, Schulungen oder Lehrmaterial.

Neben den vorgestellten kollektiven Standards wird im Rahmen der individuellen Personalplanung auf den einzelnen Mitarbeiter eingegangen. Der Fokus liegt hierbei auf die Festlegung der Laufbahn des Mitarbeiters für das eigene Unternehmen. Dazu bieten sich regelmäßige Feedbackgespräche, Beurteilungsgespräche oder Zielvereinbarungen mit dem entsprechenden Personal an.

Neben den hier präsentierten Teilbereichen gibt es noch weitere, die Sie sich gerne detailliert unter diesem Link nachlesen können.